Angst und Angststörung

Ob eine Phobie oder Panik, die Angststörung kann extrem auf das Leben wirken. Oft kann die Person gar nicht mehr arbeiten. Bei der Agoraphobie kann man oft nicht mal mehr das Haus verlassen. Doch es gibt aber auch Ängste, die einfach nur lästig sind. Es ist wichtig, dass man sich der Angst stellt. Sie könnte sich vergrößern. Mit der richtige Therapie kann die Angst gut behandeln werden.

Angst, Berlin

 

Was bedeutet Angst?

Der Begriff »Angst« kommt aus dem Indogermanischen »angh« und heißt  »eng«, mit dem Suffix »st«, dass so viel wie »dazugehörig« heißt. Übersetzt heißt Angst also: »das, was zur Enge gehört«. Auch aus dem Lateinischen kann der Begriff Angst abgeleitet werden: »angustiae«, welches auch »Enge« bedeutet. Angst grenzt sich von der Furcht ab.


Merkmale der Angst

Die Angst zeigt sich immer körperlich. Sie kann zu Herzrasen, Atemnot und Schwitzen führen. Sie zeigt aber auch Trockenheit im Mund, Zittern und Krämpfe im Magen. Die Merkmale der Angst können sehr verschieden sein.


Psychische Symptome

Doch die Angst zeigt auch psychische Anzeichen. Die Angst kann auch zur Aggression führen. Das kommt häufig vor. Viele rennen auch weg oder erstarren. Weinen kann auch dazu kommen. Grübeln ist sehr häufig. Man kann keine anderen Gedanken mehr haben als die Angst.


Angst vor der Angst

Sehr häufig kommt es zu einer (Phobophobie). Die Person wird das Gefühl nicht mehr los, dass die Angst wieder kommt. Sie hat Angst vor der Angst. Es ist eine Erwartungsangst, dass eine Angst auftritt, die nicht beherrscht werden kann.


Vermeiden von Angstsituationen

Um die Angst zu umgehen, versucht die Person aus der Situation zu gehen, bevor die Angst auftritt. Sie geht der Angst aus dem Weg. Das ist oft ein großes Merkmal der Angststörung. Die Person versucht die Angst zu vermeiden. Daher wird die Reaktion Vermeidungsverhalten genannt. Vermeidet man das Verhalten, dann gibt man der Angst mehr Raum. Die Angst kann sich dadurch ausbreiten. Sie vergrößert sich. Sie greift dann in neue Dinge ein, die vorher keine Ängste auslösten. Die Angst generalisiert.


Wie wird man die Angst wieder los?

Diese Frage beschäftigt viele. Leider kann man keine pauschale Lösung geben. Da es immer auch auf die Angst und die Persönlichkeit ankommt. Durch sie kann man oft wieder ein normales Leben zu führen, ohne Angst. Bei weiteren Fragen helfe wir Dir gern weiter.


Was gibt es für Ängste?

Generalisierte Angststörung

Phobie

Panikstörung

Posttraumatische Psychosyndrom




Andreas Kawallek

Praxis (HPG): Thomasiusstraße 3, 

10557 Berlin

 0176/61 48 80 78

und 

Praxis (HPG): Neue Gartenstraße 52 c,

15517 Fürstenwalde

0176/61 48 80 78

kawallek@heilkundigepsychotherapie.de

Internet: www.heilkundigepsychotherapie.de


Du bist auf der Seite:  Angst und Angststörung