Psychologische Ernährungsberatung


Psychotherapeutische Ernährungsberatung


In einer Zeit, in der viele Menschen an Übergewicht leiden, und andere in die Magersucht oder andere Essstörungen hinein geraten, ist eine psychotherapeutische Ernährungsberatung wichtiger den je. 

Bevor jemand zu einer Ernährungsberatung kommt, hat er in der Regel schon viele Möglichkeiten ausprobiert, dazu gehören bestimmte Diäten oder Verhaltensweisen, wie Sporttreiben oder Einnahme von bestimmten Mitteln. Meistens sind die Selbstversuche zum Scheitern verurteilt, und Frustration macht sich breit. Warum die meisten Diäten nicht funktionieren, das ist verständlich, bei näherer Betrachtung. Jeder Mensch hat hat ein anderes Essverhalten. Daher bringen allgemein gehaltene Diättipps wenig. Um sich richtig und schmackhaft  zu ernähren, müssen Sie auch individuell beraten werden. 

Die Beratung für die richtige Ernährung wird dabei genau auf Sie zugeschnitten. Herr Kawallek geht auf Ihre Vorlieben, als auch auf Ihre Abneigungen innerhalb Ihrer Ernährungsgewohnheiten ein.

Ein auf sie zugeschnittener Ernährungsplan, oder wenn nötig Diätplan, wird Sie zu Ihrer realistischen Traumfigur führen. Auch kann Herr Kawallek Ihnen durch das Vorkochen bestimmter Gerichte zeigen, dass Kochen nicht nur einfach sein kann, sondern auch Spaß macht. 

Es wird sowohl auf Medikamenteneinnahmen, als auch auf psychotherapeutische Anliegen eingegangen. Damit das bestmögliche Resultat dabei erzielt werden kann.


Ich biete Kurse an für gesunde Ernährung und effektives Abnehmen. Aber auch Einzelsitzungen im Bereich...

• Ernährungsberatung

• Ernährungscoaching

• Essstörungstherapie

Jeder Mensch kann auf die eine oder andere Weise motiviert werden, um sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Dabei stützen wir uns auf viele Studien und Statistiken, die das beweisen.

Um dauerhaft abzunehmen, sollten Ihre Ernährungsgewohnheiten umgestellt werden. Die Umstellung Ihrer Ernährungsgewohnheiten ist dabei relativ einfach, wenn Sie sich an gewisse Regeln halten.

Die Entwicklung von besseren Essgewohnheiten, genau auf Ihre Bedürfnisse, erfolgt durch einen Plan direkt auf Sie zugeschnitten. Auch wenn Sie an einer Krankheit leiden, wird das in dem Ernährungsplan mit berücksichtigt.

Durch regelmäßige gezielte Motivationshilfen und persönliche Tipps für den Alltag und Feierlichkeiten, lernen Sie Ihr neues Essverhalten. Sie können auf diese Weise 10- 20 kg dauerhaft abnehmen und das ohne Zusatzstoffe und ohne zusätzliche Mittel.


Individuelle Kochkurse:

Kochen ist in aller Munde, im Fernsehen hat fast jeder Sender seine eigenen Shows. Nachkochen ist jedoch meist gar nicht möglich. Dabei scheint das Kochen für die schlanke Linie doch so leicht.

Doch wer schon einmal am Herd stand und die "Leichte Küche" ausprobieren wollte, verwirft meist die Idee schnell wieder und lässt es bald ganz sein.

Aber Kochen kann Spaß machen und soll es auch. Genauso kann Essen ein Genuss sein. Wie? Das wird Live gezeigt. Es wird mit Ihnen gekocht.

Verwendet werden stets nur Frischprodukte, die selbst verarbeitet und zu vielen Leckerbissen zubereitet werden.

Bei Bedarf kann sogar ein ganzes Menü gekocht werden. Dabei wird im Kochkurs darauf geachtet, dass die Produkte der Saison entsprechen und schonend gegart werden.

Die einzelnen Vorgänge werden schrittweise erklärt und vorgezeigt, so dass Sie es später locker und leicht nachkochen können. Geachtet wird auch darauf, dass nur das gekocht wird, was Sie auch wirklich mögen.

Bringen wir die Kochkunst in Ihre Küche. Was und wie kochen Sie?  Gesundes und kalorienbewusstes Essen, kann auch Ihnen und ihrer Familie schmecken. Wetten?

Gutschein- für Sie : Gesundes Abnehmen oder Gesunde Ernährung


Kontakt

Heilkundlichen Psychotherapie

Andreas Kawallek

Praxis: Thomasiusstr. 3, 10557 Berlin, Mitte /Tiergarten in Moabit

Telefon:  030/ 27 49 92 31

kawallek@heilkundigepsychotherapie.de

Internet: www.heilkundigepsychotherapie.de


Schlüsselworte:

Ernährungsberater, Ernährungsberatung, Ernaehrungsberatung, Berlin, Mitte, Tiergarten, Moabit, Adipositas, Magersucht, Bulimia Nervosa, Bulimie, Diät, Diätplan, Diätplanung, Diätberatung, Abnehmen, Kochkurse, Diätberatung, Schlanksein, Gesunde Ernährung, gesund ernähren, Traumfigur, Essstörung, Eßstörung, Esstörung
























































Berufsbezeichnungen in der Psychotherapie

Es gibt die verschiedensten Berufsbezeichnungen innerhalb der Psychotherapie. Die Psychotherapie hat noch dazu verschiedene Verwandte Berufe, die häufig mit der Psychotherapie in Verbindung gebracht werden. Zum Beispiel arbeitet der Psychiater an schwerwiegenden, aber ähnlichen Symptomen wie der psychologische Psychotherapeut oder der Psychotherapeut in einer Psychiatrie. Damit sind psychiatrische Notdienste, psychiatrische Beratungen oder  psychiatrische Kliniken keine psychotherapeutischen Interventionen, auch wenn psychiatrische Kliniken auch Psychotherapeuten für Patienten anbietet. 

Der Neurologe und die Neurologin sind Experten für die Nervensysteme, darunter auch das Zentralnervensystem, Gehirn und Rückenmark. 

Sozialpädagogische Dienste haben zum Teil auch  psychotherapeutische Interventionen. Der Aufgabenbereich der Sozialpädagogik fasst aber nicht grundsätzlich die Psychotherapie mit ein.

Die große Verwirrung innerhalb der Psychotherapie stellen die Berufsbezeichnungen der jeweiligen Therapiekonzepte und Therapiemodelle. Der Verhaltenstherapeut ist anders ausgebildet als der Psychoanalytiker. Die Gesprächspsychotherapeutin arbeitet anders als der Familienaufsteller. Eine Hypnotiseurin arbeitet mit einer Entspannungsform der Hypnose, während die Verhaltenstherapeuten die Klienten zur auch entspannt, aber nicht hypnotisiert. 

Es gibt auch viele Psychotherapeuten, die Yoga oder Qi Gong oder Tai Chi anbieten und diese als psychotherapeutisches Vergehen verwenden. Andere Yogatrainer bieten es nicht als seelischen Ausgleich an. Viele Tai Chi-Trainer bieten Tai Chi oder Qi-Gong als Kampfsport an, auch dann ist der seelische Effekt allerhöchstens ein netter Nebeneffekt.

Die klassische Psychotherapie findet in einer psychotherapeutischen Praxis statt. Das heißt, dass der Klient zum Therapeuten in die Praxis kommt. In den meisten psychotherapeutischen Methoden werden Anliegen und Probleme mit Hilfe des Gesprächs behandelt. Dabei berührt der Psychotherapeut weder die Klientin noch zwingt er etwas preis zu geben, was man nicht preisgeben möchte. Die Grenzen müssen vom Psychotherapeuten stets eingehalten werden. 

Nicht alle Psychotherapeuten analysieren alle Menschen. Viele Therapeuten hören verständnisvoll zu und versuchen der Klientin akzeptierend entgegenzukommen. Das akzeptierende Zuhören praktizieren vor allem die Gesprächspsychotherapeutinnen oder Klientenzentrierten Psychotherapeuten. Andere Therapeuten, namentlich die Verhaltenstherapeutinnen und Verhaltenstherapeuten beobachten die Klienten und dessen Verhalten. Schließlich geht es in der Verhaltenstherapie darum Verhalten zu ändern.

Nicht alle Hypnotiseure sind Psychotherapeuten und arbeiten auch therapeutisch. Die medizinisch orientierte Hypnose präsentiert sich weder im Zirkus noch in einer Fernsehshow. Der psychotherapeutische Hypnotiseur heilt Klienten und zeigt nicht wie schnell er jemanden hypnotisieren kann.

Verwirrend an den beruflichen Bezeichnungen innerhalb der Psychotherapie sind auch die akademischen Titel. Der Diplom-Psychologe hat an der Universität studiert, darf aber ohne Zusatzausbildung nicht praktisch therapieren. Die Bezeichnung Psychologe ist die Kurzform des Diplom-Psychologen oder nach neustem Stand der Psychologe mit einem Bachler- oder Masterabschluß. Auch der Master berechtigt den Psychologen nicht zu therapieren. 

Der psychologische Psychotherapeut hat klassisch Psychologie studiert und sich dann innerhalb einer psychotherapeutischen Schule psychotherapeutisch ausgebildet. Man muss jedoch nicht Psychologie studiert haben, um als Psychotherapeut zu arbeiten. Es gibt auch Psychotherapeuten aus der Pädagogik oder Bildungswissenschaft oder anderen Studiengängen.