Wie lernen Sie NEIN sagen?


Sie kennen das?! Jeder zerrt an Ihnen herum. Jeder will was von Ihnen. Sie sind für die anderen Leute da. Doch sind die Leute auch immer für Sie da?


Helfen gegen Einsamsein

Manche Menschen fühlen sich durchs Helfen gebraucht. Sie helfen, um sich nicht einsam zu fühlen. Sich einsam zu fühlen, kann ein ganz unangenehmes Gefühl sein.


Schuldgefühle

Haben Sie Schuldgefühle, wenn Sie dann doch einmal NEIN sagen? Schuldig zu sein ist ein schreckliches Gefühl.

Da steht aber die Frage im Raum: Sagen Sie immer JA, um den anderen gern zur Hand zu gehen? Oder helfen Sie, weil Sie Ihre Schuldgefühle nicht ertragen können?


Helfersyndrom

Helfen ist natürlich etwas gutes. Aber es gibt auch das krankhafte Helfen. Woran können wir ein Helfersyndrom erkennen?

Können Sie sich nur selbst wertschätzen, wenn Sie anderen helfen? 

Fühlten Sie sich in der Kindheit anderen verpflichtet? 

Blockieren Sie andere mit Ihrer Hilfe. 

Können sich andere in Ihrer Nähe frei entfalten?


Der Teufelskreis

Doch wer zu oft JA sagt, gelangt in einen Teufelskreis. Denn wer regelmäßig JA sagt, der kann sehr schwer NEIN sagen. Und der Andere, der immer ein JA hört, fühlt sich vor den Kopf gestoßen, wenn dann ein NEIN kommt. Können Sie jemanden vor den Kopf stoßen?


Tipp:

Tun Sie sich doch auch mal etwas Gutes. Stellen Sie sich doch auch einmal in den Mittelpunkt Ihres Lebens. Sprechen Sie auch einmal Ihre Gedanken aus. Lassen Sie sich zuhören. Lernen Sie Grenzen setzten. Verändern Sie Ihr Verhalten, sodass Sie und Ihre Mitmenschen wahre Freude finden.


Gesprächsvereinbarung unter: 

kawallek@heilkundigepsychotherapie.de

Praxisleitung: Andreas Kawallek

Praxis (HPG): Thomasiusstraße 3, 

10557 Berlin

und 

Praxis (HPG): Neue Gartenstraße 52 c,

15517 Fürstenwalde

kawallek@heilkundigepsychotherapie.de

Internet: www.heilkundigepsychotherapie.de